NEWS

Erste mit bitterem Saisonstart!

Weltringhausen. Eine unnötige und in seiner Entstehung mehr als bittere Niederlage musste unsere Erste beim Bezirksligadebut gegen Rot-Weiß Lüdenscheid einstecken. Angesichts des starken Auftritts unserer Elf und einer Vielzahl bester Torchancen blickte man am Ende der Partie in ungläubige Gesichter unter den ca. 300 Zuschauern, die nicht ganz verstehen wollten, warum man das Spiel verlieren konnte.

Doch der Reihe nach: Rokitte vertraute dem Meistersystem der Vorsaison mit Sebastian Arens als einziger Spitze. Im Tor stand Neuzugang Jonas Ermes, vor ihm verteidigten Calvin Klein und Robin Klose, da neben Patrick Bender und Marius Ockenfels auch Christopher Wagner nicht zur Verfügung stand. Denis Pachutzki startete ebenfalls von Beginn an und zog die Fäden auf der zentralen Position vor der Abwehr.

Von Beginn an machte die Rokitte-Elf klar, dass man nicht zu Unrecht Meister in der Kreisliga wurde und legte ein ansehnliches Spiel aufs Parkett. Der Gast, der noch in der Vorwoche 5:2 gegen Niederschelden gewonnen hatte, kam in den ersten 45 Minuten kaum zu gefährlichen Offensivszenen und hatte Glück, dass es ohne Gegentor in die Kabine ging. Fabian Schulz setzte sich nach feiner Busenius-Vorarbeit hervorragend durch, scheiterte jedoch unglücklich im Abschluss. Kurze Zeit später verpasste der SC durch Rene Sangermann erneut die verdiente Führung. Rokitte zeigte sich trotzdem mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden und hoffte auf die erlösende Führung in den zweiten 45 Minuten. Nach gut einer Stunde kam jedoch alles anders: Ein Angriff des bisherigen Tabellenführers stellte den Spielverlauf auf den Kopf, als die rot-weißen eine Unachtsamkeit der LWL Defensive zur überraschenden Führung nutzte. Unsere Elf steckte auch im Anschluss nicht auf, arbeitete sich wieder ins Spiel und kam durch Sebastian Arens zum verdienten Ausgleich. Thomas Jantz war im Strafraum zu Fall gebracht worden, sodass Arens die Einladung annahm und den Ausgleich – und damit das erste Tor der Bezirksligageschichte des Vereins – erzielte.

Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der Gast nach gut 70 Minuten plötzlich frei vor Keeper Ermes auftauchte, der jedoch im Eins-gegen-Eins lange stehen blieb und die Situation entschärfte. Machtlos war Ermes kurze Zeit später, als der SC den Ball im Aufbauspiel vertändelte und den Gast so zur erneuten Führung einlud – erneut war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt!

Doch auch der nächste Nackenschlag brachte unsere Jungs nicht aus dem Konzept, wodurch sich weitere hervorragende Chancen entwickelten. Thomas Jantz, Rene Sangermann und Sebastian Arens scheiterten jedoch alle am starken RWL Keeper Brackmann oder an den eigenen Nerven. Als unsere Jungs kurz vor Schluss endgültig aufmachen mussten nutzte der Gast einen stark ausgespielten Konter zur Entscheidung.

Ein Auftakt, der in seinem Verlauf nicht viel bitterer hätte verlaufen können. Nach dem Spiel mischte sich die Frustration über die Niederlage jedoch mit der positiven Erkenntnis, dass man sich mit einer solchen Leistung vor keiner Mannschaft verstecken muss. Auch Rokitte unterstrich, dass „die Ursachenforschung für diese Niederlage schnell beendet ist“, sodass man mit einem guten Gefühl ins nächste Spiel beim SC Drolshagen gehen kann.

Kopf hoch, Jungs!


August

SPIELTAGE-VORSCHAU

LWLWappen_bearbeitet_web


1.Mannschaft

 

2. Pokalrunde
Donnerstag – 13.08.2015 – 19.00 Uhr
TV Rönkhausen (A)

 

Freundschaftsspiel
(da 1.Spieltag spielfrei)
Sonntag – 16.08.2015 – 17.00 Uhr
Schwerte (H)

 

2.Spieltag Meisterschaft
Sonntag – 22.08.2015 – 15.00 Uhr
RW Lüdenscheid (H)

 

3.Spieltag Meisterschaft
Sonntag – 29.08.2015 – 15.00 Uhr
SC Drolshagen (A)

 


2.Mannschaft

Spielplan folgt …

 

Weitere Begegnungen und Jugendvorschau.


Erste zieht ins Achtelfinale ein!

1. Mannschaft – 13.08.2015

Rönkhausen. Nach mehr als zwei Monaten ohne Pflichtspiel nach dem Aufstieg in die Bezirksliga stand für die Elf von Trainer Rokitte mit dem TV Rönkhausen die erste Hürde der Saison an, als man im Rahmen der zweiten Pokalrunde zu Gast beim C-Ligisten war.

Personell musste unser Coach auf Jonas Ermes, Patrick Bender, Christopher Wagner und Sebastian Arens verzichten, was der Favoritenrolle unserer Elf jedoch keinen Abbruch tat.

Vom Start weg zeigte der SC einen seriösen Vortrag und dominierte das Geschehen. Nach knapp 20 Minuten gelang Dennis Busenius dann nach guter Jantz-Vorarbeit die Führung, die gut 10 Minuten später durch einen Elfmeter von Denis Pachutzki ausgebaut wurde. Noch vor der Pause konnten Rene Sangermann und nochmal Denis Pachutzki auf 4:0 erhöhren, wodurch die Messe im Glingebach-Stadion schon so gut wie gelesen war.

Nach dem Seitenwechsel knipste Rene Sangermann mit seinem zweiten Streich endgültig alle Lichter aus, bevor Dennis Busenius auf 6:0 erhöhte.

Der SC nahm nun einige Gänge raus und kam durch Robin Klose kurz vor Schluss noch zum 7:0 Endstand. Ingmar Klose rettete im zweiten Durchgang noch zweimal überragend im Eins-gegen-Eins, sodass auch hinten über 90 Minuten die Null stand.

Alles in allem ein gelungener Einstand in die Saison 2015/2016, auf dem Coach Rokitte mit seinen Jungs aufbauen kann!


Heimspiele SC LWL 05 – Neuer Spielmodus unserer Seniorenmannschaften

1. & 2. Mannschaft – 03.08.15
Attendorn. Wir möchten eine Änderung des Spielmodus bei Heimspielen bekannt geben.

In der Saison 2015/2016 wird zum ersten Mal auf den Sportplätzen in Weltringhausen und Neu-Listernohl in einer Blockbildung gespielt.

Es werden immer fünf Heimspiele am Block auf den jeweiligen Sportplätzen gespielt. Anschließend erfolgt ein Wechsel auf die andere Sportanlage. Der Vorstand und die Mannschaften versprechen sich aus dieser Neuerung eine nicht dauernd ändernde Platzeigenschaft wie Belag, Breite und Länge und somit eine Optimierung ihres Spiels.

Der 1.Block wird in Weltringhausen stattfinden und startet am 2.Spieltag (Sonntag, 23.08.2016) mit dem Heimspiel unserer 2.Mannschaft gegen TuS Rhode 2 und unserer 1.Mannschaft gegen RW Lüdenscheid.

Weitere Details der Blöcke/Spielorte findet ihr hier:

Spieltag Datum Gegner Spielort
2.Spieltag 23.08.15 Lüdenscheid Weltringhausen
4.Spieltag 06.09.15 Salchendorf Weltringhausen
6.Spieltag 20.09.15 Gerlingen Weltringhausen
8.Spieltag 04.10.15 Hickengrund Weltringhausen
10.Spieltag 16.10.15 Wenden Weltringhausen
12.Spieltag 08.11.15 Meinerzhagen Neu-Listernohl
13.Spieltag 15.11.15 Kierspe Neu-Listernohl
15.Spieltag 06.12.15 Grünebaum Neu-Listernohl
18.Spieltag 28.02.16 Drolshagen Neu-Listernohl
20.Spieltag 13.03.16 Ottfingen Neu-Listernohl
22.Spieltag 03.04.16 Freundenberg Weltringhausen
24.Spieltag 17.04.16 Kaan-Marienborn Weltringhausen
26.Spieltag 01.05.16 Niederschelden Neu-Listernohl
29.Spieltag 22.05.16 Rothemühle Neu-Listernohl

Erste startet am Donnerstag in Autohaus-Becker-Cup!

1. Mannschaft – 27.07.2015

Ottfingen. Unsere Erste wird am kommenden Donnerstag in den hochkarätig besetzten Autohaus-Becker-Cup starten. Das erste Spiel findet um 20:30 Uhr gegen den SV 04 Attendorn statt, bevor man am Freitag um 19:30 gegen den FC Altenhof spielt. Damit ist man in der Dreier-Gruppe als einziger Bezirksligist sicherlich in der Außenseiterrolle, dennoch will Coach Rokitte im Vorfeld keine Ausreden gelten lassen. „Natürlich warten zwei starke Gegner auf uns. Dennoch haben wir auch genügend Potential, um eine gute Rolle bei dem Turnier zu spielen“, so der Coach nach dem 7:0 Erfolg über den SC Plettenberg am Wochenende.

Auch die Tatsache, dass dem SC viele Spieler fehlen werden, wird laut Rokitte nicht als Ausrede zählen. „Die Truppe, die wir am Donnerstag auf den Platz schicken, hat genug Qualität, um in den beiden Spielen mithalten zu können.“ Neben Denis Pachutzki (Studium), Dennis Busenius (Urlaub) und Ingmar Klose (Studium) werden auch Christopher Wagner (Verletzung) und Fabian Schulz (Studium) fehlen.

In der anderen Gruppe treten der SV Rothemühle, der SV Ottfingen und der SC Kierspe gegeneinander an. Am Samstag wird die Finalrunde ausgespielt, in die jeweils die ersten beiden der Gruppen einziehen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Zuschauer den Weg nach Ottfingen finden, um unsere Elf bei dem Turnier zu unterstützen!


Erste schlägt SC Plettenberg deutlich!

1. Mannschaft – 26.07.2015

Plettenberg. Unsere Erste hat nach dem eindrucksvollen 11:1 Erfolg gegen Kirchveischede aus der Vorwoche das nächste Ausrufezeichen gesetzt und den SC Plettenberg mit 7:0 geschlagen. Bei sommerlichen Temperaturen tat sich die Rokitte-Elf jedoch zunächst schwer und hatte nach wenigen Minuten Glück, dass ein Fehler im Aufbauspiel ungenutzt blieb. Nach knapp 10 Minuten eröffnete Torjäger Arens dann jedoch den Torreigen, als er unter gütiger Mithilfe des SCP-Keepers zur Führung einschob.

Wenige Minuten später nutzte Rene Sangermann ein Zuspiel, indem er den Ball gekonnt ins lange Eck lupfte und die Weichen schon früh auf Auswärtssieg stellte. Durch weitere Tore von Sebastian Arens, Rene Sangermann und Fabian Schulz konnte sich der SC am Ende verdient mit 7:0 durchsetzen und kann nun voller Selbstvertrauen zum Turnier nach Ottfingen fahren, bei dem bereits am Donnerstag Abend das Wiedersehen mit dem SV 04 Attendorn auf dem Plan steht, dem man noch vor gut einer Woche im Rahmen des Stadtpokals klar unterlegen war.

Unsere Aufstellung heute:

Klose (45. Ermes) – Kaufhold (45. Klose), Ockenfels (45. Klein), Bender, Inal – Florath, Pachutzki, Heuel (60. Haase), Arens (60. Heydorn), Sangermann, Jantz (45. Schulz).


Erste beendet Stadtpokal als Dritter!

Weltringhausen. Unsere Erste hat beim Stadtpokal in Weltringhausen keine gute Figur abgegeben und scheiterte im Halbfinale nach Elfmeterschießen am SV Listerscheid. Im Spiel um Platz Drei konnte man sich ebenfalls nach Elfmeterschießen gegen die SF aus Dünschede durchsetzen.

Am ersten Spieltag überzeugte die Rokitte-Elf mit guter Laufarbeit, schnellem Kombinationsspiel und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, weshalb der 4:0 Erfolg über den RSV Listertal auch in der Höhe in Ordnung ging. Am folgenden Tag konnte man an die ansehnliche Leistung leider nicht anknüpfen. Zwar schlug man auch den SV Türk Attendorn mit 4:0, überzeugte dabei jedoch genauso wenig wie bei der peinlichen 0:5 Niederlage gegen den Rivalen aus der Hansestadt und späteren Sieger.

Im Halbfinale scheiterte man trotz spielerischer Überlegenheit und einer Mehrzahl an guten Einschussmöglichkeiten am C-Ligisten aus Listerscheid nach Elfmeterschießen.

Trainer Rokitte, der das Turnier im Vorfeld als gute Trainingseinheit bezeichnet hat, sagte im Anschluss, dass „man das Ergebnis nicht zu hoch hängen sollte“, man jedoch „gesehen hat, dass wir in den nächsten Wochen noch einiges zu tun haben“.

Im Finale schlug der SV04 Attendorn den SV Listerscheid verdient mit 5:0. An dieser Stelle möchten wir dem Landesligisten aus Attendorn zum verdienten Turniersieg gratulieren.


SC LWL verpflichtet Jonas Ermes!

! Weltringhausen. Dem SC LWL ist wenige Tage vor Beginn der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Bezirksliga ein spektakulärer Coup auf dem Transfermarkt gelungen. Jonas Ermes wird den Meister der Kreisliga A Olpe ab sofort verstärken und bereits nächste Woche mit der Vorbereitung beginnen.

Ermes ist den meisten Fussballfans im Kreis Olpe wohl bekannt, schließlich kommt der Torwart vom Regionalligisten aus Aachen ins Ebbegebirge. Aus beruflichen Gründen kann Ermes seine ambitionierte sportliche Laufbahn nicht länger zu 100% verfolgen und entschied sich daher, sich dem SC anzuschließen und die Entwicklung des Vereins weiter voran zu treiben. Entscheidend für den Schritt zum LWL ist laut Ermes die Tatsache, dass er „bereits große Teile der Mannschaft persönlich kennt und viele seiner engsten Freunde bereits beim SC spielen“.

Außerdem konnte der SC mit seinem erfahrenen Trainer Jörg Rokitte punkten, der in den vergangenen Jahren viel zur positiven Entwicklung unserer ersten Mannschaft beitragen konnte. Auch unsere Nummer Eins der Vorsaison wird dem SC die Treue halten. Ingmar Klose betont, dass er sich bereits jetzt auf den Konkurrenzkampf und die gemeinsame Trainingsarbeit mit Jonas freut.

Trainer Rokitte zeigt sich ob der Neuverpflichtung auf der Torhüterposition begeistert: „Wir haben bereits in der letzten Saison nur einen Schlussmann im Kader gehabt und haben dadurch immer mit einem gewissen Risiko gespielt. Deshalb wollten wir zur neuen Saison unbedingt etwas tun, damit wir da mehr Sicherheit haben und auch im Training mehr forcieren können. Dass es natürlich eine Lösung vom Kaliber Ermes wird, ist für mich umso schöner und sollte der Mannschaft einen Schub für die neue Saison geben.“

Wir freuen uns sehr, dass Jonas sich für den SC entschieden hat und wünschen unserem Neuzugang einen erfolgreichen Start in seinem neuen Team!


LWL wird in Bezirksliga 5 eingeteilt!

Olpe. Bei der heutigen Sitzung des Fusballverbands wurden die verschiedenen Gruppen der Bezirks- und Landesligisten eingeteilt. Der SC hat vor einigen Wochen bereits einen Antrag gestellt, dass man lieber in der Bezirksligagruppe 5 spielen würde als in Gruppe 4, da man sich so auf mehrere Kreisderbys freuen kann und sich sehr weite Auswärtsfahrten größtenteils sparen kann.

Heute wurde der LWL Wunsch vom Verband erhört, weshalb man in gut einem Monat in der Gruppe 5 mit vielen anderen Olper Mannschaften an den Start gehen wird (Gerlingen, Ottfingen, Rothemühle, Wenden). Vorsitzender Florath zeigte sich ob der Auslosung erfreut und betonte, dass „ die Mannschaft bereits jetzt Lust auf die neue Saison und die attraktiven Derbys hat“.

 

Die Liga setzt sich in der kommenden Saison aus folgenden Mannschaften zusammen:

    • SC Kierspe
    • SC Drolshagen
    • SG Hickengrund
    • VSV Wenden
    • FSV Gerlingen
    • SF Siegen II (Absteiger Landesliga 2)
    • SV Rothemühle
    • RW Lüdenscheid
    • SV Ottfingen
    • SV Germania Salchendorf
    • Fortuna Freudenberg
    • TuS Grünenbaum (Aufsteiger Lüdenscheid)
    • 1. FC Kaan-Marienborn II (Aufsteiger Siegen/Wittgenstein)
    • SuS Niederschelden
    • RSV Meinerzhagen
  • SC LWL 05

Stadtpokal in Weltringhausen

Neben dem Waldfest, das angesichts des 10-jährigen Jubiläums dieses Jahr in Weltringhausen gefeiert wird, findet auch der Stadtpokal in Weltringhausen statt, damit dem sportlichen Highlight ein angemessener Rahmen bereitet werden kann. Unsere Erste wird natürlich versuchen, den entsprechenden Heimvorteil zu nutzen und den Stadtpokal in Weltringhausen zu behalten. Neben dem Landesligisten aus Attendorn und den A-Ligisten aus Dünschede , Türk Attendorn und Helden sind außerdem der SV Listerscheid,, der FC Attendorn Schwalbenohl und der RSV Listertal beim Turnier vertreten. Die Vorrunde wird mittwochs (15.06) und donnerstags (16.06) ausgespielt, der Finaltag wird dann während des Waldfestes Samstags (18.06) stattfinden.

icon_PDFSpielplan Feldturnier 2015


Sommerfahrplan unserer Ersten!

Mannschaft – 19.06.2015

Weltringhausen. Letzte Woche hat unser Trainer Jörg Rokitte seinen vorläufigen Vorbereitungsplan für die kommende Bezirksliga-Saison bekannt gegeben. Die Fans des LWL, die den Verein und unsere Erste in den vergangenen Monaten so hervorragend unterstützt haben, können sich bereits jetzt auf einige sportliche Highlights noch vor dem Saisonstart am 16. August freuen.

Neben dem Waldfest, das angesichts des 10-jährigen Jubiläums dieses Jahr in Weltringhausen gefeiert wird, findet auch der Stadtpokal in Weltringhausen statt, damit dem sportlichen Highlight ein angemessener Rahmen bereitet werden kann. Unsere Erste wird natürlich versuchen, den entsprechenden Heimvorteil zu nutzen und den Stadtpokal in Weltringhausen zu behalten. Neben dem Landesligisten aus Attendorn und den A-Ligisten aus Dünschede , Türk Attendorn und Helden sind außerdem der SV Listerscheid,, der FC Attendorn Schwalbenohl und der RSV Listertal beim Turnier vertreten. Die Vorrunde wird mittwochs (15.06) und donnerstags (16.06) ausgespielt, der Finaltag wird dann während des Waldfestes Samstags (18.06) stattfinden.  Am dazwischenliegenden Freitag wird unsere Erste an einer Fahrt nach Krombach teilnehmen, die sie sich in der abgelaufenen Saison durch den Einzug ins Pokalhalbfinale erspielt hat. Auch der SV04 Attendorn wird an dem Ausflug teilnehmen.

Feldpokal Gruppe A: FSV Helden, FC Attendorn-Schwalbenohl, SF Dünschede, SV Listerscheid.

Feldpokal Gruppe B: SC LWL 05, SV04 Attendorn, RSV Listertal, SV Türk Attendorn.

Rokitte betont angesichts des frühen Termins in der Sommervorbereitung, dass man „den Feldpokal als zusätzliche Einheit gerne mitnimmt und natürlich versuchen will, gute Ergebnisse zu erzielen. Dennoch steht die Trainingsarbeit innerhalb der Vorbereitungszeit deutlich im Vordergrund, weshalb wir auch personell einiges probieren werden“.

Der Feldpokal in Weltringhausen ist dabei nicht das einzige Highlight. Kurze Zeit später nimmt unsere Erste am „Sommer-Cup“ in Ottfingen teil und wird dort auf ein qualitativ enorm stark besetztes Teilnehmerfeld treffen. Neben dem Westfalenligisten aus Olpe werden unter anderem die Landesligisten aus Hünsborn und die Bezirksligisten aus Ottfingen teilnehmen. Dort wird man sich schonmal an die rauere Luft im Bezirksligaalltag gewöhnen können, weshalb auch Co-Trainer Florath bereits voller Vorfreude auf das Turnier blickt. „Auch wenn das Abschneiden dort ergebnistechnisch zweitrangig ist, wollen wir die Tage nutzen, um uns der Herausforderung zu stellen und an uns zu arbeiten“.

 

Neben den beiden Turnieren wird unsere Erste einige Vorbereitungsspiele bestreiten. Am Sonntag des Waldfestes in Weltringhausen wird ein „richtiger Knaller“ zum sportlichen Höhepunkt anreisen, wie Gilbert Florath wissen ließ. Um wen es sich genau handelt, ist noch nicht abschließend geklärt, wird aber in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

Darüber hinaus stehen Testspiele gegen die SF Biggetal, RW Lennestadt und Plettenberg an, bevor es Mitte August zum ersten Bezirksliga-Spiel der noch jungen LWL Geschichte geht.


Erste schlägt Möllmicke und stellt Vereinsrekord auf!

Mannschaft – 07.06.2015

Neu Listernohl. Am vergangenen Sonntag konnte unsere Erste, die vor dem Spiel bereits als Meister der Kreisliga A feststand, einen ungefährdeten Heimsieg gegen die Sportfreunde aus Möllmicke verbuchen und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf: Noch nie war es einer LWL-Mannschaft gelungen, in einer Saison mehr als 20 Siege einzufahren. Der Sieg gegen Möllmicke war in dieser Saison bereits das 21te Erfolgserlebnis der Rokitte-Elf, sodass der Meistertitel das Prädikat „hochverdient“ trägt und die Qualität des LWL Kaders unterstrichen wird.

In einem Spiel, in dem beiden Mannschaften anzumerken war, dass es tabellarisch um nicht mehr viel ging, zeigten unsere Jungs von Beginn an einen konzentrierten Auftritt und dominierten das Geschehen gegen defensiv eingestellte Gegner nach Belieben. Obwohl dem LWL Spiel die letzte Konsequenz fehlte und man in vielen Szenen spürte, dass auch die Gedanken der Spieler bereits bei der anschließenden Meisterfeier waren, hätte man zur Pause durchaus vier oder fünf Tore erzielen können. Beste Chancen wurden jedoch von Sebastian Arens, Christian Florath und Dennis Busenius nicht genutzt. Es dauerte deshalb bis zur zweiten Halbzeit, ehe unsere Elf durch den aufgerückten Patrick Bender nach einer Standardsituation in Führung ging. Bender nutzte den Abpraller des Gäste-Schlussmanns und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Auch in der Folge änderte sich das Spiel nicht. Der SC dominierte, spielte sich eine Vielzahl guter Chancen heraus und machte in Person von Manuel Schulte gut 15 Minuten vor Ende endgültig den Sack zu. Manuel Kolisch spielte den eingewechselten Schulte am Strafraum frei, der frei vor dem Tor die Nerven behielt und flach ins rechte Eck abschloss.

Besonders  schön war zum Abschluss der Saison die Geste von Trainer Rokitte, der unserm Langzeitverletzten Stephen Hofmeister die Gelegenheit gab, nach überstandener Kreuzbandverletzung sein Comeback zu feiern. An dieser Stelle auch nochmal ein Herzliches Willkommen zurück, Steve!

Es war in dieser Saison das letzte Spiel unserer Ersten, die im Anschluss an die Partie bei der öffentlichen Meisterfeier gebührend gefeiert wurde. Die Vorbereitung zur Bezirksligasaison startet in gut 4 Wochen, damit das Motto „Kreisliga – nie mehr!“ dauerhaft erreicht werden kann!

Wir wünschen allen Zuschauern, Fans, Freunden und Gönnern eine schöne Sommerpause und hoffen auf eine ähnlich tolle Unterstützung wie in dieser Saison, in der sich die Mannschaft vor allem im Endspurt um die Meisterschaft immer wieder auf die Unterstützung von außen verlassen konnte und nicht zuletzt deshalb die Oberhand gegenüber der Konkurrenz behalten konnte.

Wir sehen uns in der Bezirksliga!


MEISTERFEIER

Am kommenden Sonntag, 07.06.2015 lädt der SC LWL 05 unsere Sponsoren ,die besten Fans der Liga, die Vorstände aller Vereine aus Listernohl, Windhausen und Lichtringhausen, die Vorstände der Fußballvereine der Stadt Attendorn und den Bürgermeister ein, um gemeinsam mit Mannschaft, dem Trainerteam und dem Vorstand des SC LWL 05 die Meisterschaft und zugleich den Austieg in die Bezirksliga auf dem Augustinusplatz in Neu-Listernohl ausgelassen zu feiern.

Alle weiteren Informationen können dem beigefügten “Flyer” entnommen werden. Der LWL würde sich über  Ihr/Euer Kommen freuen!!!


A -Junioren Probetraining beim SC LWL 05

A-Jugend – 08.06.2015
Für die neue Saison werden talentierte Fußballer der Jahrgänge 1997, 1998 und 1999 gesucht, die leistungsorientiert und überkreislich Fußball spielen möchten.
Insbesondere Torhüter möchten wir gerne bei den Trainingseinheiten begrüßen.
Wir bieten unseren Spielern
ein leistungsorientiertes Training, in dem jeder Spieler individuell gefördert wird
qualifizierte Trainer, die mit den Spielern arbeiten aber den Spaß nicht vergessen
anspruchsvolles und regelmäßiges Torwarttraining durch speziell geschulte Trainer
eine interessante Spielklasse, in der sich jeder Woche für Woche beweisen kann.

Trainiert wird:
Montag um 19:00 Uhr-20:30 in Neu-Listernohl
Mittwoch um 19:00 Uhr-20-30 Uhr in Neu-Listernohl
Freitag um 17:45 Uhr-19:15 Uhr in Listerscheid

Bei Teilnahme bitte erst die Trainer unter der unten angegebenen Daten kontaktieren.

– Frank Keseberg
frank.keseberg@googlemail.com
Tel: 0151 / 12198055

– Joaquin Extremera
j.extremera@gmx.de
Tel: 0171 / 7151079

Eine wichtige Voraussetzung muss aber  vor dem Training erfüllt sein. Jede/r vereinsfremde Teilnehmer/in muss das Formular “Anmeldung zum Probetraining” aus versicherungstechnischen Gründen ausgefüllt und unterschrieben vorlegen.
Dafür einfach auf der Homepage: www.sclwl05.de  unter “Verein” und “Downloads” das Erlaubnisformular downloaden, ausfüllen und vom aktuellen Verein unterschreiben lassen.
Interessierte Eltern haben während des Trainings Gelegenheit, sich über die Arbeitsweise der Jugendabteilung zu informieren oder auch gezielte Fragen zu stellen.
Der Jugendvorstand des SC LWL 05 freut sich auf eure Teilnahme und wünscht euch viel Spaß.


Erster Matchball sitzt – SC LWL ist Meister!

1. Mannschaft – 01.06.2015

Heggen. Es ist geschafft. Der SC LWL 05 ist in seiner noch jungen Vereinsgeschichte zum ersten Mal Meister der Kreisliga A und geht damit in der neuen Saison in der Bezirksliga auf Torejagd. Nach dem souveränen 2:0 Auswärtssieg am Heggener Daspel ist die Elf von Erfolgs-Coach Rokitte nicht mehr einzuholen. Der Vorsprung beträgt aufgrund der zeitgleichen Niederlage des VFR Rüblinghausen in Elspe mittlerweile sogar ganze sieben Punkte.

Sebastian Arens stellte die Zeichen in Heggen schon früh auf Meisterschaft, ehe Rene Sangermann kurz nach der Pause die letzten Zweifel beseitigen konnte. Es war der 20. Sieg im 29. Spiel, lediglich 4 Niederlagen mussten unsere Jungs in der gesamten Saison einstecken. Trainer Rokitte hebt jedoch hervor, dass „meine Mannschaft aus jeder Niederlage die richtigen Schlüsse gezogen hat“. Der Trainer spielt darauf an, dass die Mannschaft sich nie hat aus der Ruhe bringen lassen, egal wie die Tabellensituation aussah. Vielmehr konnte man nach jeder Niederlage eine kleine Serie starten und die Konkurrenten aus der Tabellenspitze kontinuierlich unter Druck setzen.

„Der moralische Aspekt und die Einstellung meiner Mannschaft hat sicherlich einen großen Teil zu diesem Erfolg beigetragen“, so Rokitte nach dem Spiel.

Auch Vereinschef Gilbert Florath war nach dem Abpfiff voll des Lobes für die Aufstiegsmannschaft. „Die Mannschaft hat in den letzten beiden Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen, das kann man nicht oft genug unterstreichen. Mit einem hervorragenden und erfahrenen Trainer war es im Grunde eine Frage der Zeit, bis wir sportlich erfolgreich werden, aber es ist natürlich umso schöner, dass Jörg es bereits in seinem zweiten Jahr bei uns geschafft hat. Auch wenn ich mich natürlich auf die ganzen Feierlichkeiten in den nächsten Tagen freue, kann ich den ersten Spieltag der Bezirksliga schon jetzt gar nicht mehr abwarten“, blickte Florath bereits in die Zukunft.

Neben der sportlichen Leistung, die unsere Mannschaft diese Saison gezeigt hat, war auch die Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer meisterlich. Daher möchte sich die Mannschaft an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Bedanken, die in der gesamten Saison zu ihr gestanden hat und der Mannschaft auch in schwierigen Situationen nie den Rücken gekehrt hat. „Das war schon was ganz besonderes in dieser Saison, dafür kann man den Zuschauern und Helfern nicht oft genug danken. Sinnbildlich für die tolle Unterstützung steht der Auftritt unserer A-Jugend am Heggener Daspel, die die Mannschaft 90 Minuten lang mit Fangesängen, Trommeln und Fahnen angefeuert hat. Da macht das Fussballspielen noch mehr Spaß, als es in dieser Saison ohnehin schon gemacht hat“, bedankte sich auch Kapitän Kolisch „im Namen der gesamten Mannschaft“, wie er extra nochmal betont.

In der kommenden Woche steht der letzte Spieltag der Saison an, in dem es rein sportlich um nichts mehr gehen wird. Unsere Erste steht als Meister genauso fest wie der SV Hützemert als einziger Absteiger. Es wird daher „nur noch“ darum gehen, die Saison ausklingen zu lassen und die Mannschaft, die „Vereinsgeschichte geschrieben hat“, wie Gilbert Florath sagt, zu feiern.

Es wäre deshalb schön, wenn alle LWL Fans nächste Woche zum letzten Mal in dieser Saison den Weg nach Neu-Listernohl finden, um zusammen mit der Mannschaft und dem Vorstand eine überragende Saison zu feiern und sich auf die attraktiven Gegner in der kommenden Saison vorzubereiten! Im Anschluss an das Spiel gegen Möllmicke wird es auf dem Dorfplatz in Neu-Listernohl eine kleine Meisterfeier geben, bei der sich alle Zuschauer auf einige Highlights freuen können, die der Vorstand bereits jetzt mit Hochdruck vorbereitet!

Die Mannschaft um Torjäger Arens, der nächste Woche den Gewinn der Torjägerkanone sicherstellen will, möchte sich an dieser Stelle nochmal bei allen Sponsoren bedanken, die ihren Teil zu dem Erfolg beigetragen haben und für perfekte Bedingungen beim LWL gesorgt haben. Ein großer Dank geht dabei vor allem an Michael Stahl, der für die professionelle Ausstattung unseres Teams verantwortlich ist und im Hintergrund enorm viel für den Verein leistet, ohne dabei im Rampenlicht zu stehen. Ein weiterer Dank geht an dieser Stelle auch an Dietmar Berg und seinen Partyservice, der eine optimale Verpflegung des Teams bei Trainingseinheiten und Spielen sicherstellt .

Hier wird deutlich, dass “Wir alle sind LWL” nicht nur ein Spruch, sondern das tatsächliche Leitbild ist, das unseren Verein ausmacht und für den sportlichen Erfolg in dieser Saison verantwortlich ist.

Vielen Dank für Eure Unterstützung – Wir alle sind LWL!!