A-JUGEND GEWINNT DEN KREISPOKAL!

Unsere Jungs haben es vollbracht. Der Kreispokal ist wieder in unseren Händen. Nach dem 4:1 Sieg gegen die JSG RHIDF ist das Team von Jens Luke und Sebastian Rameil Kreispokalsieger!
Mehr als 350 Zuschauer, darunter auch eine große Schar LWL-Fans, gaben dem Kreispokalfinale ein besonderes Flair am Gerlinger Bieberg. Das Spiel konnte für unser im ungewohnten schwarz spielendes Team allerdings kaum schlechter beginnen. Jonas Springmann verletzte sich am linken Knie und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Kilian Raisslen kam für ihn auf den Platz. Die Jungs ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken. Nur kurze Zeit später vergab Oliver Wieczorek knapp. In Spielminute 19 war es dann endlich soweit. In Christiano-Ronaldo-Manier erzielte Luca Herrmann das 1:0 für unser Team. Ein wunderbares Tor zur Führung. Anschließend bekam allerdings die JSG Oberwasser und drängte auf den Ausgleich. Nach einem Schuss vom Stürmer der JSG reagierte unsere Krake Daniel Stoltz blitzartig und parierte den Ball. Nur wenige Minuten danach zappelte der Ball dann aber doch im Netz. Frederik Döppeler tankte sich durch und schoss das 1:1 für RHIDF. Bis zum Halbzeitpfiff des fehlerlosen Schiedsrichters Mika Arlitt (RW Hünsborn) verlief das Spiel ausgeglichen weiter. Nach der Pause schraubte die Elf von Jens Luke und Sebastian Rameil dann am Spieltempo. Fabian Meyer verfehlte nach einer Stunde mit einem Freistoß nur knapp das Ziel. Vier Minuten später netzte Luca Hermann dann allerdings zum 2:1 ein. Ein Kullerball passierte mit ca. 7,4 km/h die Linie im linken Toreck. Daraufhin machte die JSG hinten offen und unsere Jungs konterten gefährlich. Luca Hermann scheiterte aus kurzer Distanz am Keeper. Als RHIDF immer weiter offen machte spielte unsere Mannschaft einen Konter blitzsauber aus und erzielte in Person des endlich wieder genesenen Fabian Meyer das 3:1. Bei der JSG schien die Kraft nachzulassen und unser Team kontrollierte das Spiel. In der Nachspielzeit machte Nico Lichterkus nach einem Konter à la FC Barcelona noch das 4:1. Längst standen die ausgewechselten Spieler, die Trainer und auch ein paar Zuschauer an der Außenlinie und warteten auf den Schlusspfiff. Als dieser dann erfolgte war kein Halten mehr. Ein Freudentaumel in schwarz! Für die Jungs begann somit eine unvergessliche Party, die sicherlich einige auch in zwei Wochen noch spüren werden. Mit dem Pokal im Handgepäck ging es dann nach Attendorn und die Mannschaft feierte bis in die frühen Morgenstunden.
Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer!!
Der JSG wünschen wir auf diesem Wege viel Erfolg für die Saison. Hoffentlich sieht man sich nächstes Jahr in der Bezirksliga!
Ein großes Lob geht auch an den FSV Gerlingen für eine makellose Ausrichtung und an den Schiedsrichter mit seinem Gespann für eine tadellose Leistung. Hut ab!

 

Kreispokalsieger